Was ist BIM?

Einführung in BIM

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über 2D, 3D, 4D, 5D, 6D und 7D BIM sowie einige Worte, warum es (insgesamt) eine gute Idee ist, sich dafür zu interessieren. Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Bereiche von BIM. Welche Bereiche für Sie und Ihr Unternehmen nützlich erscheinen, hängt davon ab, wer Sie sind und wo Sie sich im Bauprozess befinden.

Es gibt einige staatliche und kommunale Anforderungen, die wir nicht umgehen können. Darüber hinaus ist es nutzlos und teuer, viel Geld in neue Arbeitsmethoden, Ratschläge und Software zu stecken, es sei denn, Sie stellen fest, dass dies einen Mehrwert darstellt und Ihre Arbeit einfacher und besser macht.

Deshalb haben wir diese Übersicht vorbereitet! Wir hoffen, Sie mit dem nötigen Wissen ausstatten zu können, damit Sie in Ihrem Unternehmen die richtigen Entscheidungen über BIM treffen können.

BIM – sowohl ein Modell als auch eine Arbeitsmethode

Beginnen wir mit der Definition von BIM. Hier übersetzen wir frei und weniger nerdig die Definition aus dem BIM-Handbuch (Bibel der BIM-Nerds).

BIM ist eine Abkürzung für Building Information Modeling. Die Methode bietet einen neuen und effektiven Ansatz für Design, Konstruktion und Produktionsmanagement an. Bei BIM wird eine digitale Darstellung des Bauprozesses verwendet, um den Informationsaustausch und die interne Kompatibilität zwischen verschiedenen IT-Programmen zu erleichtern. Mit anderen Worten, BIM ist eine Arbeitsmethode zur Erstellung, Kommunikation und Analyse von 3D-Gebäudemodellen.

Diese 3D-Modelle bestehen aus Bauelementen, zum Beispiel einer Wand, die Informationen über sich selbst enthält:

  • Aus welchen Materialien besteht die Wand?
  • Anzahl der Materialien
  • Preis für Materialien
  • Wie lange dauert es, bis der Schreiner die Wand fertiggestellt hat?
  • Was der Schreiner dafür bezahlt werden muss

Wenn sich beispielsweise die Abmessung oder das Material der Wand ändert, werden die Mengenangabe, der Materialpreis, die Arbeitszeit usw. durch die integrierte Verwendung von BIM automatisch geändert.

2D BIM – zwei Schritte vor und einen zurück

Als die BIM-Welle über die Bauindustrie hereinbrach, wagten sich die wenigsten Parteien der Bauindustrie direkt an die neuen Technologien. Die Softwarehersteller und nerdigen BIM-Experten ließen hingegen im Tempo nicht locker und führten viele neue Technologien ein, für deren Implementierung die Branche noch nicht bereit war.

Aus diesem Grund haben sie nun einen Gang zurückgeschaltet und nehmen jetzt die Realität an – nämlich eine Realität, in der noch viele sowohl in 2D als auch in 3D arbeiten. Deshalb sprechen Sie jetzt auch von 2D-BIM.

Bei 2D-BIM geht es darum, Informationen mit herkömmlichen CAD-Zeichnungen zu verknüpfen, um die Zeichnungen „intelligent“ zu machen. Dazu gehören beispielsweise 2D-3D-Mengenextraktion, 2D-Kollisionskontrolle und 2D-Änderungsmanagement. Obwohl es eines manuellen Manövers bedarf, um Informationen mit 2D-Zeichnungen zu verknüpfen, ist es sinnvoll, mit Informationen zu Mengen, Finanzen und Zeit in 2D und 3D zu arbeiten.

3D-BIM – Kollisionskontrolle und Änderungsmanagement

Eine der rentabelsten Optionen bei der Implementierung von BIM ist wohl die 3D-Kollisionskontrolle. Vico Office ist ein intelligentes Werkzeug zur 3D-Kollisionskontrolle, mit dem Sie Original-3D-Modelle von beispielsweise Revit, ArchiCad, Tekla oder IFC und anderen importieren können. Durch den Vergleich von 3D-Modellen aller Gewerke kann überprüft werden, ob es beispielsweise zu Kollisionen zwischen Rohrleitungen und Konstruktionen kommt – wie im Bild rechts. Hier kollidieren Sanitärrohre mit einem tragenden H-Profil.

Zusätzlich zur Kollisionskontrolle ist es möglich, einen Überblick über alle Änderungen und Versionen von Zeichnungen in 2D und 3D zu erhalten.

4D BIM – 3D-Modell + Zeitplan

Bei größeren Bauprojekten können traditionelle Methoden zur Optimierung und Kommunikation von Zeitplänen eine große Herausforderung darstellen. Viele der Beteiligten verlieren die langen, auf Gantt basierenden Zeitpläne schnell aus den Augen.

Daher hat sich 4D BIM als besonders vorteilhafte Planungsmethode erwiesen. 4D bezieht sich auf die Verbindung zwischen 3D-Modell und Zeitplan. Informationen zu Phasen, Baustellenstörungen, Lieferungen, Ausführungszeiten, Ausführungsreihenfolge, Baufluss, Personal etc. fließen in die Planung ein. Sie werden benötigt, um den Zeitplan auf der Grundlage eines datenbasierten 3D-Modells zu visualisieren, zu analysieren und zu optimieren – und nicht auf Grundlage von Bauchgefühlen.

Wenn alle oben genannten Daten mit Bauelementen aus dem 3D-Modell zusammengeführt wurden, können Sie eine 4D-Simulation des Zeitplans durchführen. Die 4D-Simulation besteht aus einem „Film“ des Zeitplans, der allen Beteiligten einen visuellen Überblick über die oben genannten Faktoren gibt. Auf dieser Grundlage kann der Zeitplan optimiert werden.

Somit bietet eine visuelle 4D-Simulation ein effektives Werkzeug, um den Zeitplan allen Projektbeteiligten und im gesamten Unternehmen mitzuteilen. Ein Film über das tatsächliche Aufwachsen des Gebäudes auf dem Bildschirm ist weitaus einfacher zu verstehen als ein facettenreiches Balkendiagramm.

Alles, was Sie für eine 4D-Simulation benötigen, sind originale 3D-Modelle sowie ein Zeitplan. Rechts sehen Sie eine 4D-Simulation des Bauvorhabens der Aalborg Universität Esbjerg, den Exigo für das dänische Bauamt vorbereitet hat.

5D BIM – 3D-Modell + Wirtschaft

Mit herkömmlichen Berechnungsmethoden, die große Tabellenkalkulationen und 2D-Zeichnungen verwenden, sind viele finanzielle Risiken verbunden. Die manuelle Zählung und Qualitätssicherung von Dokumenten und Zeichnungen ist zeitaufwendig und in Arbeitsstunden sehr teuer. Außerdem ist das Risiko hoch, falsch zu zählen oder eine Änderung zu verpassen, die beispielsweise nicht zwischen 2D und 3D koordiniert ist. Die Budgets werden aufgrund von Lieferfehlern überschritten, während die Bauarbeiten zeitweise still stehen.

Wenn 3D-Modelle und -Berechnungen in ein BIM-Programm wie Vico Office integriert werden, können Analysen und neue Versionen der Preisberechnung einfach und schnell erstellt werden. Bei Projektänderungen werden das modifizierte 3D-Modell oder die geänderten 2D-Zeichnungen einfach in das BIM-Programm importiert, wodurch die aktualisierten Mengen und die aktualisierte Berechnung sofort sichtbar werden.

Herausforderungen in Bezug auf Mengenfehler sind heutzutage ein weit verbreitetes Problem in der Bauindustrie. In Vico Office ist es einfach und effizient, eine unabhängige Mengenextraktion durchzuführen, um einen vollständigen Überblick über die Abweichungen zwischen den Mengen in der Angebotsliste und dem 3D-Modell zu erhalten. Mit einem gut strukturierten 3D-Modell ist es möglich, in weniger als 10 Stunden eine Angebotsliste für z. B. ein Bürogebäude von 10.000 m2 zu erstellen.

Wenn sowohl das Zeit- (4D) als auch das Finanzmanagement (5D) in die 3D-Modelle integriert sind, kann der Cashflow fast automatisch berechnet werden. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass die Zahlungen für das Projekt dessen Fortschritt folgen.

6D BIM – Betrieb und Wartung

Hier trennen sich die Wege. Wo allgemein Übereinstimmung über die Bedeutung von 2D-5D besteht, gibt es weit verbreitete Diskrepanzen in Bezug auf die Bedeutung von 6D und 7D. Einige glauben, dass 6D den Betrieb und die Wartung und 7D die Baubarkeitsanalyse abdeckt. Andere denken das Gegenteil. Die meisten neigen zu dem ersten Verständnis, einschließlich uns.

Wenn ein Bauprojekt abgeschlossen ist, wird das 6D-Modell, auch als As-Built-Modell bezeichnet, an den Entwickler übergeben. Das As-Built-Modell enthält alle Daten, die für den Betrieb relevant sind, einschließlich Informationen zu Raumnummern und Raumnamen sowie Informationen zu allen mit den Räumen verbundenen Gebäudeteilen, wie Wartungs- / Betriebshandbücher, Weblinks zu Produktseiten, Herstellerinformationen, Kontakte usw.

Auf diese Weise kann der Betreiber verschiedene Gebäudeteile schneller austauschen und eine bessere Planung und Schätzung hinsichtlich zukünftiger Wartungsaufgaben und Austauscharbeiten durchführen..

7D BIM – Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Bauen ist ein wortwörtlich heißes Thema. Wir hören täglich von den Folgen des Klimawandels – das Problem ist ein weltweites und steht auf der internationalen politischen Agenda ganz oben.

Deshalb arbeiten wir im Bau mit 7D BIM. 7D BIM bezieht sich auf die Verwendung des 3D-Modells zur Simulation, Analyse und Optimierung eines bestimmten Bauprojekts in Bezug auf Energie, Raumklima, Lüftung und Licht. Darüber hinaus ist es möglich, den Lebenszyklus der Werkstoffe / Bauteile zu simulieren. Auf diese Weise wird sichtbar gemacht, welche Materialien – nicht nur auf kurze First, sondern während der gesamten Lebensdauer des Materials – von der Herstellung bis zur Entsorgung oder zum Recycling – eine geringe Umweltbelastung aufweisen. Es ist möglich, verschiedene natürliche und technologische Alternativen zu simulieren und dann die Alternative mit der geringsten Umweltbelastung auszuwählen.

Die dänische Umweltschutzbehörde (MUDP) war maßgeblich an der Finanzierung eines Bauprojekts in sieben Dimensionen beteiligt, das im Jahr 2015 abgeschlossen wurde. Das Projekt konzentrierte sich auf das Recycling von Materialien und Ressourcen in der Bauindustrie – und damit auf die Suche nach alternativen Wegen, um den täglichen riesigen Ressourcenfluss zu vermeiden. In diesem Zusammenhang untersuchte und demonstrierte das Projekt die Demontage und das Recycling von Bauteilen. Laut der dänischen Umweltschutzbehörde muss das dänische Bauwesen von einem linearen Produktionsmodell zu einem kreisförmigen Materialeinsatz übergehen. Lesen Sie mehr über das Projekt im Buch ”Building a Circular Future” (englisch).

Lassen Sie uns Ihnen helfen!

Wünschen Sie einen stabilen Fluss während des gesamten Bauprozesses und einen Kostenrahmen, der bis zum Ende des Baus stabil bleibt? Dann ist dies die Lösung für Sie! Wir helfen Ihnen gerne weiter! Rufen Sie uns an für ein unverbindliches Gespräch über Ihre Bedürfnisse. Sie können auch mehr über die BIM Kurse erfahren, die wir in Vico Office anbieten.